Stylisch wohnen mit dem monochromen Stil

Stylisch wohnen ist das, was wir alle wollen. Unser Leben soll voller Stil und Schönheit sein. Ein perfektes Innendesign ist dafür die Grundlage. Dies zu erreichen ist gar nicht so schwer. Man muss nur wissen, worauf es ankommt. Natürlich sind die Möbel die Basis des Wohnstils. Sie tragen das Interieur. An ihnen sollte man sich richten, um die eigene Wohnung und das Innendesign in Richtung Perfektion zu bringen. Der Rest ist meist nur noch eine Frage der Farbe.

Monochromer Chic

Monochrom bedeutet eigentlich einfarbig. Ein einfarbiges Innendesign kann aber unendlich langweilig sein. Deshalb besteht die Kunst im monochromen Design, dafür zu sorgen, dass eine Farbe in Begleitung ihrer Nuancen den Raum verschönt. Dafür kann Blau ein gutes Beispiel sein. Blau kann rotlastig oder gelblastig sein. Für den monochromen Stil muss man sich für eine Alternative entscheiden. Wenn zum Beispiel das rotlastige Blau der Favorit ist, dann kann man unter all den Lavendeltönen, dem Taubenblau und noch viele andere Nuancen wählen. Das Ergebnis ist ein stilvoller Look, der dafür sorgt, dass man wirklich stylisch wohnen kann.

Harmonie im Raum

Stylisch wohnen bedeutet auch, dass nichts das Auge stört. Dabei hilft eine monochrome Farbgebung. Dabei muss es nicht unbedingt das neutrale Weiß sein, das dem Innendesign eine einheitliche Farbgebung verleiht. Dieses Interieur hat zum Glück seinen Platz bei den Wohntrends verloren und schönen Farben Platz gemacht. So kann die Gestaltung der Räume endlich wieder eine persönliche Note erhalten. Wenn man ein Auge für Farben hat, dann ist es ganz leicht, einen Raum so zu gestalten, dass die Farbharmonie für allgemeine Harmonie sorgt.

 

Stil oder Leben?

In unserer Gesellschaft ist die Wohnung nicht immer nur ein Heim, in dem wir wohnen, sondern auch der Platz, der uns repräsentieren soll. Wenn Geschäftskollegen oder der Chef in die Wohnung eingeladen werden, dann sollen sie auch unseren Status, unseren Stil und unseren Lifestyle auf den ersten Blick erkennen, sofort sehen, dass wir wissen, was Trend ist. Unser Status soll auch von unseren Wohnungen widergespiegelt werden. Jedoch tragen wir im Beruf immer wieder Masken, das Bild, dass wir an unseren Arbeitsplätzen zeigen, entspricht nicht immer unserem wahren Lifestyle. Wie sollen das Private und das Öffentliche in Einklang gebracht werden?

Kompromisse, die nicht faul sind

Die vorigen Generationen hatten es zumeist einfacher. Sie hatten in ihren Häusern Räume, die nur der Repräsentation dienten. So viel Raum steht uns heute nicht mehr zur Verfügung, das urbane Leben hat für eine Verknappung des Wohnraumes des Einzelnen gesorgt. Wenn wir unsere Wohnung geschäftlich nutzen müssen, für ein Abendessen oder eine kleine Party, dann sind unsere privaten Räume mit einem Mal öffentlich. Wie sollen dann unsere Wohnungen eingerichtet werden? Vielen sind Designermöbel auf den ersten Blick zu kalt, zu unpersönlich. Doch gibt es auch im Bereich des exklusiven Möbeldesigns immer Möbel, die auch Gemütlichkeit zulassen, die aber trotzdem stylisch sind und absolut im Trend sind.

Wohnen und Leben

Wenn bei der Auswahl der Möbel die ersten Kriterien der eigene Geschmack und die eigenen Bedürfnisse sind, dann hat gutes Innendesign schon den ersten Sieg erzielt. Stylische Möbel, die im Trend liegen, finden sich dann leicht. So kann man Räume bewohnen, die zugleich persönlich sind und auch den eigenen hohen Status repräsentieren. So bleibt die Wohnung das Heim und kann trotzdem nach außen wirken.

 

Die Wohnküche

Ein Raum, der früher aus keinem Haus wegzudenken war, gewinnt immer stärker an Popularität: die Wohnküche. Ein Ort, an dem man nicht nur kochen kann, sondern auch leben und wohnen. Ein Bereich, in dem die Familie zusammenfindet, ein Treffpunkt für die ganze Familie. Im Bereich Wohnungseinrichtung gewinnt die Wohnküche immer mehr Bedeutung. Sie wird immer mehr zum Treffpunkt der Familie, ein Raum, in dem man selten allein ist und die Gesellschaft der anderen genießen kann. Nicht nur in Wohngemeinschaften ist es der Raum, der es ermöglicht, in Kontakt zu bleiben.

Die belebte Wohnung

Die Frage der Wohnungseinrichtung macht vor der Küchentür nicht mehr halt. Die Küche ist heute kein Arbeitsraum mehr, sie wird zum Ort, an dem man wohnen möchte. So gewinnen Teppiche für diesen Raum immer mehr Freunde, sie machen den Raum noch behaglicher. Auch die Wohnungseinrichtung richtet sich immer mehr in Richtung Küche aus, denn ein Küchenschrank ist heutzutage nicht mehr ein hässliches Objekt, in dem man Teller verstaut, er ist ein Möbel, das Wärme und Behaglichkeit ausstrahlt. Viele moderne Küchenschränke sind absolute Eyecatcher, wundervolle Möbel, die der Wohnungseinrichtung das gewisse Etwas geben, die eine Atmosphäre schaffen, in der man gern wohnen möchte.

Mit der Familie wirklich wohnen

Speziell in der heutigen Zeit gewinnt die Küche wieder ihre Bedeutung zurück. Die meisten Familienmitglieder haben unterschiedliche tägliche Routinen, doch eins ist ihnen meist gemein, zum Essen kommen sie heim. Aus diesem Grund sollte die gesamte Wohnungseinrichtung eine Aussage haben: das man heim kommt. Die Wohnung ist nicht nur der Platz zum schlafen, sondern auch zum wohnen und zum leben. Dort versammelt sich die Familie und eine Wohnküche ist der Raum, in dem sich jeder wohl fühlt.

 

Der richtige Einrichtungsstil

Den richtigen Einrichtungsstil zu finden ist nicht immer leicht. Es ist nicht immer nur eine Frage des Geschmacks, welche Möbel die Basis des Einrichtungsstil sein werden. Denn auch Angebot und das finanzielle Budget sind Faktoren, die maßgeblich an der Entscheidung beteiligt sind, welches Möbel in die Wohnung kommen soll.

Möbelhäuser

Viele Möbel Freunde kennen das Problem. Die meisten Show Rooms der Möbelhäuser wirken austauschbar, es gibt einen Trend, dann gibt es noch Möbel für den klassischen Einrichtungsstil und es gibt Restposten. Und genau dort kann man fündig werden, wenn der aktuelle Trend partout nicht zum gewünschten Einrichtungsstil passen will. Es muss nicht ein Stück vom Flohmarkt oder vom Sperrmüll sein, dort gibt es zwar immer ausgefallene Möbel, die einen eigenen Stil unterstützen würden, jedoch schrecken viele vor gebrauchten Möbeln zurück. Das bedeutet aber nicht, dass man sich blind jedem Trend beugen muss.

Internet

Auch das Internet bietet große Möglichkeiten, um die Vorstellung vom eigenen Einrichtungsstil in die Tat umzusetzen. Das Möbel Angebot ist sehr groß und vor allem sehr divers. Dort findet man vom Chippendale Hocker bis hin zum Bauhaus Stuhl fast alles, was den eigenen Einrichtungsstil komplettieren kann. So ist niemand mehr auf die Möbel des ortsansässigen Möbelhauses angewiesen, wenn diese einmal nicht dem eigenen Geschmack entsprechen wollen.

Der eigene Einrichtunggstil

Aus all diesen Gründen ist es heute so leicht wie nie zuvor, die Möbel zu finden, die einen Einrichtungsstil komplettieren können, der wirklich individuell ist, den man nicht überall sieht und der die Wohnung zu einem Ort macht, der ganz auf die Personen zugeschnitten ist, die in ihm leben. So wird das Haus zum Heim.

 

Endlich abschalten

Das Wohnzimmer bildet sicherlich das Prunkstück einer jeden Wohnung. Hier möchten sich die Menschen wohlfühlen und eine entspannende Atmosphäre vorfinden. Gerade nach harten Arbeitstagen dient das Wohnzimmer als Ruhepol und wer die entsprechenden Wohntrends beachtet, kann dafür sorgen, dass das Wohnen viel angenehmer wird.

So sollte ein großer Wert auf den Kauf der Couch gelegt werden. Diese muss gemütlich sein, damit das Wohnzimmer tatsächlich zur Wohlfühloase wird. Manche Couch sieht zwar gut aus, ist aber nicht sehr zweckmäßig. So sind die Sitze unbequem und niemand möchte dauerhaft darauf verweilen. Die Wohntrends gehen zu den komfortablen Sitzgelegenheiten. Im Optimalfall kann sich jeder hier auch hinlegen und somit dem Körper ein Maximum an Entspannung verschaffen. Das Wohnen macht dadurch großen Spaß und jeder freut sich schon auf die Rückkehr nach Hause. Auch ein Kamin kann bei den Wohntrends wahre Wunder wirken. Wenn das Feuer prasselt, dann wird das Wohnen zum Genuss. Viele Menschen nehmen auch ihre Speisen im Wohnzimmer ein, weshalb es wichtig ist, sich bei den Wohntrends für einen robusten Couchtisch zu entscheiden. Ein reiner Glastisch sorgt zwar für ein optisches Highlight, besticht aber in den meisten Fällen nur sehr selten durch seine Funktionalität.

Die Wohntrends sind also heutzutage klar festgelegt. Natürlich sollte das Wohnzimmer auch viel Platz bieten. Bücherregale sind darin ebenfalls oft vorzufinden. So muss keiner lange nach seinem Buch suchen, sondern kann sich gleich von der Couch aus für das passende Exemplar entscheiden. Eine Eckbank wird von den Kunden auch gerne gekauft. Gerade in den 90er Jahren war die Eckbank in fast allen Wohnzimmern zu finden. Inzwischen erlebt diese beim Wohnen ein Comeback. Sie sorgt für eine gemütliche Atmosphäre und ist zudem ungeheuer praktisch. Wohnen sollte großen Spaß machen. Wer sich in seiner Wohnung nicht wohlfühlt, der wird auf Dauer nicht glücklich werden. Das Wohnzimmer muss dabei gefallen.