Reduktion als Perfektion

Viele Menschen lieben die Gradlinigkeit, nichts soll sie von ihrem Weg ablenken, dieser Weg soll klar und deutlich sichtbar vor ihnen liegen. Die Möbel dienen als Kulisse, ihre ruhige Linienführung lässt Menschen in Ruhe wohnen. Die eigene Haltung findet sich auch im Einrichtungsstil der Wohnung wieder. Gerade Linien, keine Schnörkel, keine Unordnung, die das Auge vom schweifen abhalten könnten. Der reduzierte Wohnstil hat ein großes Ziel: die Reduktion soll dem perfekten Bild dienlich sein.

Klare Linien und Flächen

Bauhaus und italienisches Design bilden zumeist die Basis für das reduzierte wohnen. Der Raum wird nicht vom Möbel dominiert, wirkliches wohnen wird durch nichts behindert, alle Linien sind klar und gerade. Die Materialien sind Glas, Stahl und hochwertigste Kunststoffe. Nicht stört, nichts ist zu viel, hier gibt es keinen Überfluss. Das Interieur ist auf das Wesentliche reduziert. Die Möbel sind die prägenden Elemente des Raums. Nichts lenkt von ihnen ab, nichts kann ihre Schönheit beeinträchtigen. Wenn man mit der Hand über einen Designer Tisch fährt, dann weiß man, warum dieser Stil so viele Anhänger hat. Diese Einrichtung strahlt geradezu eine Botschaft aus, es wird deutlich, dass sich hier Klasse und Schönheit verbunden haben.

Klare Farben

Das Farbspektrum des reduzierten Einrichtungsstil trägt auch zum perfekten Gesamtbild bei. Die Farben sind klar, kühl und stilvoll. Sanftes Grau, Taubenblau und Silber setzen die Akzente. Auch Weiß und Schwarz finden ihren Platz. Der erzielte Effekt ist mehr als nur beeindruckend, solche Räume sind wahrgewordene Gesamtkonzepte, sie sind perfekt, die Möbel werden vom Interieur umspielt, umschlossen, der Raum wirkt wie ein Ganzes. In diesem Einrichtungsstil wohnen bedeutet, dass man sich mit der klaren Essenz der Schönheit umgeben kann.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>