Der Teppich ist wieder da

Vor einigen Jahren schien kein Weg mehr an Laminat vorbeizugehen. Teppiche, und Auslegeware, galten als altmodisch und wenig stylisch. Doch Totgesagte leben bekanntlich länger. Teppiche wurden nie vollständig aus allen Wohnungen vertrieben, innerhalb des Laminat Diktats fanden sie ihre Refugien und jetzt sind sie wieder da. Zu recht, denn eine Wohnung kann sehr viel Stil haben und trotzdem für ein weiches Gefühl an den Füßen sorgen.

Die Vorteile

Teppichböden haben sicherlich enorme Vorteile. Diese werden offenbar, wenn man im Erdgeschoss wohnt. Unter dem Fußboden ist nichts als der ungeheizte Keller, nach einiger Zeit auf dem Sofa sucht man instinktiv nach den Hausschuhen, denn auch mit Socken werden die Füße schnell kalt. Ein Teppich kann da Abhilfe schaffen. Seine weiche Oberfläche wärmt wie Kleidung, die Kälte des Bodens kann nicht so schnell in den Raum gelangen, weil der Teppichrücken isolierende Wirkung hat. So wird die Wohnung wesentlich wohnlicher. Und auch in Fragen des Stils lässt ein guter Teppich keine Wünsche offen. Ein hochwertiger Teppich ist ein wahrer Blickfang, er zeugt  von einem gepflegten Ambiente und triftt eine klare Aussage über den Stil der Wohnung.

Die Grenzen

Bei all seinen Vorteilen stößt der Teppich trotzdem an Grenzen. In einer Wohnung, in der die Böden stark beansprucht werden, ist dieser Bodenbelag sicher nicht die erste Wahl. Speziell Haustiere und Kleinkinder sind zwar ein Segen in jeder Wohnung, jedoch nehmen sie keinerlei Rücksicht auf den Teppich. In diesen Fällen empfiehlt sich ein Echtholzparkett, es hat ähnlich wärmende Eigenschaften wie ein Teppich, jedoch ist ein Parkett mit einer hochwertigen Versiegelung sicher die beste Wahl um die Wohnung elegant zu gestalten und den Stil der Einrichtung zu halten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>