Verspieltes Innendesign

Wenn die Tage kürzer werden, verbringen wir zunehmend mehr Zeit in unseren Wohnungen. Das ist die Zeit, in der wir es uns daheim hübsch und gemütlich machen. Stylisch wohnen hat mehr als einen Aspekt und im Herbst kommt ein Trend zum Innendesign, der sonst eher zweitrangig ist. Dekoration wird jetzt wieder wichtig, die kleinen Wohnaccessoires gewinnen enorm an Bedeutung. Eine verspielte Herbstdeko kann so manchen dunklen Gedanken vertreiben und die Wohnung wieder ein wenig freundlicher werden lassen. Dem Innendesign tun solche Impulse immer wieder gut, aus diesem Grund sollte man seinem Spieltrieb ruhig nachgeben.

Warme Farben des Herbstes

Der Herbst verwöhnt uns mit warmen Farbtönen. Das kann er auch für unser Innendesign tun. Es gibt eine Reihe von Dekoartikeln, die Wärme und Gemütlichkeit in den Raum bringen können. Ob es nun eine kleine Eulenfigur in herbstlicher Ausgestaltung ist, oder ein paar Kerzen, die mit Blättern verziert wurden, diese kleinen Extras geben dem Raum sofort einen neuen Look. Stylisch wohnen kann man auch außerhalb eines schnörkellosen Designs. Denn Ruhe und Behaglichkeit möchte doch niemand wirklich aus seiner Wohnung vertreiben.

Ein Fest für die Familie

Stylisch wohnen ist nicht nur etwas für die Erwachsenen, gerade jetzt können sich auch die Kinder an der Gestaltung des Ambientes beteiligen. Collagen aus getrocknetem Herbstlaub oder kleine Figürchen, die die ganze Familie aus Kastanien gebastelt hat, das alles sind wahre Lichtblicke im Innendesign, so wird der Raum zu etwas ganz Besonderem. Mit solchen kleinen Dingen kann man stylisch wohnen und hat dazu noch das gute Gefühl, dass die ganze Familie zu dieser Verbesserung des Ambientes beigetragen hat. So macht stylisch wohnen noch mehr Sinn, denn den Stil hat man gemeinsam geschaffen.

 

Leuchtende Punkte

Der Herbst macht es uns nicht einfach, er verwöhnt uns zwar mit strahlender Sonne und den schönsten Farben, jedoch werden die Tage jetzt auch schmerzlich kurz. Jetzt kommt die Zeit, in der wir dringend mehr Licht in unseren Wohnungen brauchen, damit der Abschied vom Sommer nicht noch schwerer fällt. Lampen sind dafür immer die erste Wahl, aber ihr Licht kann noch mehr Kraft bekommen, wenn die Möbel und das gesamte Innendesign ihm Hilfe geben. Wohnen mit Licht ist einfacher, als man denkt. Manchmal geben schon kleinste Details den Ausschlag.

Farbige Akzente

Irgendwann kommt man an den Punkt, an dem sich kein Platz für eine zusätzliche Lichtquelle finden lässt. Trotzdem will man von Jahr zu Jahr noch mehr Licht und Behaglichkeit in die eigenen Räume bringen, im Dunklen will doch niemand gerne wohnen. Wenn also kein aktives Licht dazu kommen kann, dann müssen die Möbel Hilfe leisten. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten, entweder kauft man sich gleich neue Möbel oder man frischt die vorhandene Einrichtung auf. Das bedeutet, dass helle Möbel in den Raum sollen, mit ihnen lässt es sich gleich viel leichter wohnen. Wenn diese Möbelstücke dann noch strahlende Highlights bekommen, wird das ganze Ambiente gleich noch viel leichter und frischer.

Runde Lichtpunkte

Ein paar farbige Kreise geben den Möbeln erst den richtigen Pfiff. Sie frischen das Interieur auf und sorgen für verspielte Leichtigkeit. Wer seine Möbel jedoch nicht auf Dauer umgestalten will, dem sind runde Folienstücke zu empfehlen. Sie sind leicht auf die Möbelstücke aufzubringen und genauso einfach wieder zu entfernen. So kann man auch auf Zeit mit mehr Fröhlichkeit und Licht wohnen. Es ist also einfach, bunte und helle Akzente in die Wohnung zu bringen.