Eine stilvolle Wohnung

Leben in Stil ist für uns zu einer Maxime geworden. Es gibt wohl niemanden, der seine Wohnung nicht mit den schönsten Möbeln und Wohnaccessoires zu einem Raum machen will, in dem Stil und Schönheit vorherrschen. Aus diesem Grund kommt jetzt ein Möbel wieder zurück in die Welt der stilvollen Einrichtung. Die Rede ist vom Clubsessel, einem Möbelstück, das ein wenig in Vergessenheit geraten ist, sich jetzt aber in immer mehr Showrooms präsentiert. Der Clubsessel war schon immer ein Garant für ein wohnen in Stil und jetzt kann er wieder zeigen, was er kann.

Der Look der 50er

Der Clubsessel hatte seine große Zeit in den 50er Jahren, in der Zeit, in der auf Stil sehr hoher Wert gelegt wurde. Seine runde Form und seine zarten Beine haben den Stil so mancher Wohnung in dieser Zeit aufgewertet. Ein kleines Möbel, das sehr elegant wirkt und das trotzdem einen hohen Komfort hat. Clubsessel gab es schon immer in den verschiedensten Farben. Das ist auch einer der Gründe, warum er in den Zeiten, in denen ein stilvolles Ambiente geherrscht hat, das Möbel war, das für die Farbtupfer gesorgt hat. Seine eleganten Linien garantieren, dass dieser Farbtupfer mit sehr viel Klasse in die Wohnung gebracht wird.

Eine Klasse für sich 

Clubsessel haben die Aufmerksamkeit der bekanntesten Möbeldesigner unserer Zeit geweckt. Jetzt sind sie wieder zu dem geworden, was sie waren: Träger des Stils, die Möbel, die der Wohnung mehr Pep und mehr Eleganz geben. Wohl kaum ein Möbel kann das schaffen, nur ein Clubsessel kann eine Synthese von Stil und fröhlichem Akzent erzielen. Deshalb ist es ein echter Gewinn für jede Wohnung, dass dieses Möbelstück endlich wieder in das Zentrum des Designs rückt.

 

Mehr als Kästen

Kommoden sind ein zentraler Bestandteil jeden Einrichtung. Kaum niemand kommt ohne sie aus. Da ist es doch verwunderlich, dass diese feinen Möbel oft ein Schattendasein führen. Der Fokus liegt auf dem Sofa und den Schränken, doch gerade ihre Begleitung macht das Innendesign erst perfekt. Es sind vor allem die kleinen Möbel, die die Einrichtung abrunden. Sie helfen dabei, der Wohnung ein einheitliches Ambiente zu geben. Es ist also an der Zeit, sich das anzuschauen, was die Möbel Designer in diesem Bereich zu bieten haben. Denn gerade kleine Möbelstücke können mehr, als man glauben mag:

Gegen den Strom

Kommoden müssen nicht zwangsläufig kleine Abbilder der Schränke sein. Im Gegenteil, sie können in der Einrichtung für Akzente sorgen. Diese Möbel nehmen kaum Raum ein, sie sind aber trotzdem groß in ihren Möglichkeiten. Sie sorgen für Stauraum, sie sind eigentlich unverzichtbar. Wenn sie dann noch einen zusätzlichen Nutzen bieten und dieser dem Wohnambiente das gewisse Etwas verleiht, dann haben sie ihren Zweck mehr als erfüllt. Warum nicht einen modernen Schrank mit einer antiken Kommode kombinieren? Der Effekt ist zauberhaft und die Einrichtung gewinnt so erheblich an Dynamik.

Mehr als ein Accessoire

Es gibt viele Wohnungen, die durch zu große Schränke überladen und vollgestellt wirken. Aus diesem Grund geht speziell in kleinen Wohnungen der Trend zur Kommode. Ein kleines Möbel, das die Bewohner nicht zu erschlagen scheint, das aber trotzdem all die Dinge aufbewahrt, die verstaut werden sollen. Eine Front aus mehreren Kommoden sorgt dafür, dass die Einrichtung wesentlich geräumiger wirkt und über ihnen ist noch genug Platz für den einen oder anderen Bilderrahmen. Es gibt also Möbel, die mehr können, als man auf den ersten Blick glauben mag.

 

Schwarz ist schön

Black is beautiful. Dieser Satz hat auch im Innendesign seine Berechtigung. Schwarze Möbel gehören zu den Zutaten, die einem Ambiente erst das gewisse Flair geben. Ihre dunkle Schönheit ist immer ein Garant dafür, dass man stylisch wohnen kann, ohne zu große Anstrengungen in der Planung des Raumes unternehmen zu müssen. Doch gilt auch, dass zu viel Schwarz nicht mehr schön ist, eine Übermacht dieser Farbe sorgt dafür, dass man in Dunkelheit lebt, so sollte stylisch wohnen nicht aussehen. Deshalb möchte ich hier einige Anregungen für ein anregendes Wohnambiente geben.

Auf die Mischung kommt es an

Schwarz ist mit Sicherheit die Farbe, die für puren Style und elegante Schönheit steht. Damit sie ihre Wirkung noch besser entfalten kann, sollte sie Gesellschaft von Licht und Farbe bekommen. Denn erst durch den Kontrast kommt die Ästhetik dieser Farbe noch besser zum Tragen.

Dafür braucht es eigentlich keinen Mut, denn so holt man nur die Farben in den Raum, die man mag und die die eigene Stimmung aufhellen können. Stylisch wohnen wird so perfektioniert. Denn nicht nur Schwarz ist stylisch. Das gleiche gilt auch für Maulbeertöne, Lavendel und französisches Blau. Diese Farben nehmen dem Schwarz seine Schwere und verhelfen so dem Innendesign zu wesentlich mehr Stil.

Kontraste für die Mutigen

Das italienische Innendesign macht es vor: Schwarz und Weiß lassen sich perfekt kombinieren. Die Farben bieten sicher den stärksten Kontrast, den man sich vorstellen kann, doch trotzdem sorgen sie für ein Innendesign, in dem sich Stil und Leichtigkeit vereinen können. Schwarz und Weiß bilden einen Kontrast, der einen starken Effekt erzielt. Der harte Kontrast sorgt für ein Wohnambiente, in dem stylisch wohnen kein Lippenbekenntnis mehr ist.

 

Der Tisch

Der Tisch ist nur ein kleines Wort. Trotzdem gibt es wenige Möbel, die so intensiv genutzt werden und die trotzdem unbemerkt im Mittelpunkt des Innendesigns stehen. Aus diesem Grund sollte man diesem Möbel mehr Aufmerksamkeit widmen. Perfekt und stilvoll zu wohnen sollte keine Ausnahmen zulassen. Hier bietet ein Gebiet, auf das man sich in der Planung des Wohnambientes wohl noch nie eingehend konzentriert hat. Es ist also an der Zeit, den Tisch in den Fokus zu rücken.

Zweck und Stil

Der Tisch hat sicherlich den Zweck, das an ihm gegessen wird, dass er als Arbeitsgerät dient oder einfach nur als Ablagefläche. Der Zweck bestimmt die Größe des Tisches und auch seine Höhe. Damit ist die Zweckgebundenheit aber bereits erledigt. Jetzt kann man sich den schönen Dingen zuwenden: dem Stil und dem Design. Tische sind heute keine Platten mit angeschraubten Beinen mehr. Sie haben oft extrem ausgefallene Designs, die zum wirklichen Blickfang werden können. Mit einem Tisch wirklich zu wohnen heißt, dass man nicht nur seinen praktischen Nutzen zu wissen weiß, sondern dass man ein Möbel gefunden hat, mit dem man perfekt wohnen kann.

Fantasie ohne Grenzen

Ein Blick in die Showrooms reicht meist vollkommen aus. Tische sind heutzutage stylisch und bieten Ideen im Design, die man niemals für möglich gehalten hätte. Diese Möbel helfen dabei, der Wohnung einen noch größeren Stilfaktor zu verleihen. Die unterschiedlichsten Materialien verbinden sich zu wahren Designstücken, mit denen wohl jeder wohnen möchte. Die Auswahl scheint grenzenlos und damit auch die Möglichkeiten. Jeder wird seinen perfekten Tisch finden können.