Neue alte Schätze

Der Stil unserer Wohnungen sagt viel über das aus, was wir sind. Manchmal erzählt die Einrichtung aber auch, woher wir kommen. Viele von uns haben ein Möbelstück in der Wohnung, das schon seit langer Zeit im Familienbesitz ist. Wer sich so glücklich schätzen kann, so ein Möbel zu besitzen, der wird den neuesten Wohntrends bestimmt viel abgewinnen können. Vor allem, weil das gute alte Stück endlich neue Gesellschaft erhalten kann. Denn die Möbeldesigner besinnen sich wieder auf die gute alte Zeit.

Neues für den alten Charme

Die Zeiten des Biedermeiers, des Stilmöbels und der Chippendale Möbel waren noch nie völlig vorbei. Doch jetzt kommen diese Designs mit Macht zurück in unsere Wohnungen. Viele von ihnen erscheinen in einem völlig neuen Gewand. Doch haben sich die Zeiten schon geändert. Sie haben sich zu ihrem Vorteil geändert, denn die neuen Lackierungen und Beizen sorgen dafür, dass die Designs der alten Stilmöbel auf einmal aufregend und neu wirken. Trotzdem werden sie die Wohnung nicht zu sehr verändern, denn die alten Schätzchen werden neben ihnen schöner denn je wirken. So ergänzen sich Altes und Neues zu einem ganz neuen Stil.

In Stil wohnen

Man kann jetzt wieder mit und in Stil wohnen, ohne dass es ansatzweise altmodisch wirkt. Die neu gestalteten alten Möbeldesigns sorgen für eine junge Optik, ohne dabei ihren alten Charme zu verlieren. Dadurch gewinnt die Wohnung viel mehr Flair, denn alt und neu werden zu einem Ambiente, in dem Zukunft und Vergangenheit beisammen sein können. Die Wohnung wird so zu einem Raum, der den Stil der eigenen Familiengeschichte in die Jetztzeit bringt. Durch dieses Zusammentreffen rückt auch die Familie noch mehr in den Mittelpunkt.

 

Belle Epoque

Die Belle Epoque steht für eine Einrichtung in Stil und Klasse. Die Zeit des 19. Jahrhunderts ist immer noch berühmt für ihre stilvollen Möbel und Wohnaccessoires. Bis heute haben diese Möbel nichts von ihrem Zauber verloren und auch heute noch sind sie die Basis für einen Einrichtungsstil, der opulent, ästhetisch und leicht dekadent ist. Diese wundervollen Einrichtungsgegenstände bezaubern auch heute noch mit ihrer vollkommenen Schönheit.

Die Möbel der Belle Epoque

In der Zeit der Belle Epoque wurde großer Wert auf die Optik der Möbelstücke gelegt. Die schönsten Wurzelholzfurniere veredelten Möbel, deren Schönheit schier den Atem raubte. Auch heute noch gibt es Designer, die sich an diese Tradition der perfekten Schönheit erinnern und sie immer noch in die Tat umsetzen. Das Resultat ist eine Einrichtung, die so unendlich schön ist, dass man kaum den Blick von ihr wenden möchte. Ein Möbel mit einem edlen Wurzelholz-Finish, dessen klar lackierte Oberfläche sanft im Licht schimmert, ist auch heute noch die Basis für eine Einrichtung mit Stil und Klasse. Ein Möbelstück dieser Qualität ist bis heute ein Gewinn für jede Wohnung.

Die Wohnaccessoires

Die Wohnaccessoires der Belle Epoque eignen sich perfekt dafür, kleine und feine Akzente in der Einrichtung zu setzen. Mit ihnen kann man leicht ein sehr edles Ambiente schaffen. Dafür muss man den Stil der eigenen Einrichtung nicht verändern. Die feinen Kleinigkeiten strahlen zwar ihren eigenen Charme aus, sie sind jedoch dezent und nicht aufdringlich. Ob es sich um Wohnaccessoires oder Möbel handelt, die Belle Epoque hat für jede Wohnung etwas zu bieten.

 

Stylisch wohnen mit dem monochromen Stil

Stylisch wohnen ist das, was wir alle wollen. Unser Leben soll voller Stil und Schönheit sein. Ein perfektes Innendesign ist dafür die Grundlage. Dies zu erreichen ist gar nicht so schwer. Man muss nur wissen, worauf es ankommt. Natürlich sind die Möbel die Basis des Wohnstils. Sie tragen das Interieur. An ihnen sollte man sich richten, um die eigene Wohnung und das Innendesign in Richtung Perfektion zu bringen. Der Rest ist meist nur noch eine Frage der Farbe.

Monochromer Chic

Monochrom bedeutet eigentlich einfarbig. Ein einfarbiges Innendesign kann aber unendlich langweilig sein. Deshalb besteht die Kunst im monochromen Design, dafür zu sorgen, dass eine Farbe in Begleitung ihrer Nuancen den Raum verschönt. Dafür kann Blau ein gutes Beispiel sein. Blau kann rotlastig oder gelblastig sein. Für den monochromen Stil muss man sich für eine Alternative entscheiden. Wenn zum Beispiel das rotlastige Blau der Favorit ist, dann kann man unter all den Lavendeltönen, dem Taubenblau und noch viele andere Nuancen wählen. Das Ergebnis ist ein stilvoller Look, der dafür sorgt, dass man wirklich stylisch wohnen kann.

Harmonie im Raum

Stylisch wohnen bedeutet auch, dass nichts das Auge stört. Dabei hilft eine monochrome Farbgebung. Dabei muss es nicht unbedingt das neutrale Weiß sein, das dem Innendesign eine einheitliche Farbgebung verleiht. Dieses Interieur hat zum Glück seinen Platz bei den Wohntrends verloren und schönen Farben Platz gemacht. So kann die Gestaltung der Räume endlich wieder eine persönliche Note erhalten. Wenn man ein Auge für Farben hat, dann ist es ganz leicht, einen Raum so zu gestalten, dass die Farbharmonie für allgemeine Harmonie sorgt.

 

Mystische Opulenz

Die Tage werden ein wenig länger, es naht die Jahreszeit, in der man mehr Zeit in den eigenen Wänden verbringt. Das ist auch meist der Zeitpunkt, an dem man über das Innendesign nachdenkt. Jetzt sollen die Räume, in denen wir wohnen, noch gemütlicher und einladender werden. Da kommt der neueste Wohntrend gerade recht. Die Zeichen stehen nämlich auf Opulenz. Schwere Möbel aus echtem Holz, Accessoires in kostbaren Farben, der Zauber des Orients und seine verschwenderische Fülle bezaubern jetzt auch unsere Wohnungen.

Holz für die Behaglichkeit

Möbel aus Holz sind eine Klasse für sich. Sie lassen deutlich werden, dass sie aus einem Stoff gefertigt worden sind, der lebt. Ein Möbel aus echtem Holz hat einen eigenen Charakter, es scheint fast eine eigene Persönlichkeit zu besitzen. Das trifft besonders für Möbelstücke aus dunklem Holz zu. Sie ruhen im Raum, mit ihnen lässt es sich angenehm wohnen, denn sie bieten nicht nur Schönheit, sie strahlen auch Sicherheit aus. Ihre warme Dominanz macht den Raum zu einem Platz, an dem man gerne wohnen möchte.

Die Accessoires prägen den Stil 

Dunkle Möbel aus echtem Holz genießen geradezu die Gesellschaft von starken und ausdrucksvollen Farben. Daher sind sie die ideale Basis für einen opulenten Wohntrend, der sich Anleihen in der Innenarchitektur des Morgenlandes nimmt. Purpur, Gold, Amethyst, die Farben, die schon Tausend und eine Nacht verzaubert haben, die erobern jetzt auch unsere Räume. Wohnen macht in diesem Ambiente wieder wirkliche Freude. Die Augen können sich an den Farben und Formen kaum sattsehen, man fühlt sich wie in einer eigenen Welt. Ein solcher Wohntrend ist mit Sicherheit ein Gewinn.

Stylisch wohnen

Vor allem junge Menschen in ihrer ersten Wohnung kennen das, das die neue Wohnung oder das kleine Eigenheim komplett mit neuen Möbeln ausgestattet ist. Allerdings wirkt alles zu perfekt und ein wenig langweilig, nichts ist wirklich in Szene gesetzt. Dann müssen möglichst schnell gute Tipps und Tricks her, welche ein stylisches Wohnen ermöglichen.

Dem eigenen Reich eine persönliche Note geben
Fotos der Liebsten, selbst gemalte Bilder oder selbst gefertigte Modelle. All diese Gegenstände verleihen der Wohnung etwas ganz persönliches und machen sie zugleich einzigartig. Ein weiterer Pluspunkt: In einer kalten und unpersönlichen Wohnung wirkt zwar alles sauber und aufgeräumt, in einer solchen fühlt sich allerdings wohl niemand so wirklich wohl.

Viel und unterschiedliche Deko verwenden
Auch dieser Aspekt sorgt schnell für ein stylisches Wohnen. Vor allem sind die Möglichkeiten beim Dekorieren unerschöpflich. Egal ob im Badezimmer, im Schlafzimmer, in der Küche oder auch im Gäste WC, überall bietet sich schnell und einfach die Möglichkeit, durch einfache Dekoration Elemente die Wohnung stylischer zu machen. Besonders gut eignen sich kleine Kissen auf Stühlen und Couch, verspielte Bettwäsche, hübsche, freundliche und freche Bilder an den Wänden eignen sich gut und sind äußerst günstig in der Anschaffung. Dabei sollte man aber immer darauf achten, es nicht zu übertreiben. Denn zu viel Deko wirkt beengend und macht keinen Spaß. Deshalb muss man immer das optimale Mittelmaß finden.

Es werde Licht
Besonders schön macht sich auch zusätzliches Licht in der Wohnung. Damit sind allerdings nicht weitere Decken- oder Wandleuchten gemeint. Vielmehr kommt momentan immer mehr der Trend auf, zusätzliche Leuchten an und in Schränken, in Vitrinen oder auch an Regalen zu installieren. Um das ganze noch zu vereinfachen, gibt es mittlerweile von diversen Herstellern die unterschiedlichsten Möbel mit integrierten LED Leuchten. Eine Auswahl dieser Firmen gibt es hier.