Harmonie durch Farben

Der Stil eines Innendesigns wird nicht nur durch die Möbel bestimmt, sondern auch durch die Farben. Wenn zu viele verschiedene Farben miteinander konkurrieren, dann kehrt keine Ruhe ein, der Raum wirkt unruhig und das Ambiente kann nicht zur Geltung kommen. Die schönsten Möbel kommen in einer Wohnung, die keinen Sinn für Farben hat, nicht wirklich und richtig zur Geltung. Dabei ist es einfach, die Räume in Einklang zu bringen.

Farben in Harmonie

Die gesamte Wohnung in eine Farbharmonie zu bringen, mag ein Unterfangen sein, das viel Zeit in Anspruch nimmt, daher sollte man zunächst mit einem Raum beginnen. Die erste Frage, die man sich stellen sollte, ist die, welchen Bereich des Farbspektrums man bevorzugt. Wenn mehrere Menschen in einer Wohnung leben, dann sollte diese Frage gemeinsam diskutiert werden. Das wird zumeist in einem Kompromiss münden, aber auf dem kann man aufbauen und so den Stil der Räume zu harmonisieren. Eine weitere Hürde bilden die Möbel, deren Farbton sollte mit dem Rest des Raumes korrespondieren, daher wählt man besser eine Grundfarbe, die die Möbel unterstützt. Wenn Neuanschaffungen geplant sind, dann sollten diese schon mit dem Wissen um die richtige Farbe gekauft werden.

Der zweite Schritt ist immer einfacher

Wenn das Farbspektrum bestimmt ist, dann kann man der Fantasie freien Lauf lassen. Farbe an die Wände oder neue Tapeten, die Auswahl von Wohnaccessoires, die der Wohnung den letzten Schliff geben, und schon hat man ein Ambiente geschaffen, das Ruhe ausstrahlt und Ruhe bringt. Den Stil eines Raumes kann man leicht verändern, die wirkliche Anstrengung ist die Frage nach der richtigen Farbe. Danach ist Harmonie ein wahres Kinderspiel.

 

Coole Möbel für die junge Wohnung

Die Einrichtung der jungen Wohnung ist meist darauf ausgelegt, dass alles praktisch, bezahlbar und möglichst ausgefallen ist. Es wird hier weder an Farben noch an Formen gespart. So passt sich der Raum den Bewohnern an, ein junges und hippes Ambiente entsteht. Doch muss das nicht nur für die Wohnungen der ganz jungen Leute gelten, für jede Wohnung gibt es aus diesem Stil einige Stücke, die sich in jedem Raum gut machen. Eines davon ist der Sitzsack, auch Fatboy genannt. Ein tolles Sitzmöbel, das Spaß und Jugendlichkeit vermittelt.

Ein Farbklecks im Raum

Sitzsäcke sind oftmals in sehr knalligen Farben erhältlich, dadurch werden sie zu wahren Eyecatchern, der Blick fängt sich sofort in ihnen und bleibt auch eine Zeit auf ihnen haften. Ein junges Design, das Aufsehen erregt. Speziell in Wohnungen, die kühl und elegant eingerichtet sind, kann ein solcher Farbtupfer für wirkliches Aufsehen sorgen, ein gewollter Stilbruch, der der Einrichtung eine extravagante Note gibt. Ein solches Sitzmöbel sorgt für einen ganz neuen Wind, es kann eine wirkliche Bereicherung des Innendesigns sein. Ein wenig Farbe gibt oft den Ausschlag.

Das Accessoire mit Pep

Auch in dunklen Tönen ist ein Sitzsack schnell der Blickfang der Einrichtung, das Design ist zu originell, um übersehen zu werden. Dieses kleine Möbel kann den Raum vollkommen in seinen Bann ziehen. Ein Sitzsack besteht eigentlich nur aus einem großen Stück Stoff, das mit viel Füllung aufgepolstert wurde, trotzdem wird durch ihn jede Wohnung ein wenig jugendlicher und erhält eine kleine Portion Extravaganz mehr. Mit so wenig Aufwand kann man kaum mehr Wirkung erzielen.

 

 

 

Klare Fronten

Schränke sind schon lange keine Kästen mehr. Die Möbeldesigner konzentrieren sich zunehmend auf die Fronten dieser Möbel. Das scheint auch mehr als logisch, denn sie sind die Möbelteile, die den Raum dominieren. Dieser Trend ist nicht neu, hochwertige Möbel hatten schon immer aufwendig gestaltete Fronten, Intarsien und Wurzelholz waren seit jeher probate Mittel, um einen Schrank zu verschönern. Doch heute muss man nicht mehr große Summen investieren, um in Stil wohnen zu können. Die neuen Designs sind wirklich erschwinglich geworden und sind so verschieden und zahlreich, dass jeder Geschmack getroffen wird.

Blumen nicht nur in der Vase

Schränke aus modernen Materialien weisen zumeist hochglänzende Fronten auf. Sie strahlen im Raum und ziehen die Blicke auf sich. Wenn die Fronten jetzt mit einem Blumenmuster versehen worden sind, das Ton in Ton mit der Basisfarbe abgestimmt ist, dann kann man in einem Raum wohnen, der ein zauberhaftes Ambiente aufweist. Dieser Stil ist zurückhaltend und trotzdem effektvoll, Möbel in diesem Design werten jeden Raum auf. Sie schaffen ein stimmiges Innendesign, das für die nötige Harmonie und Ruhe sorgen kann.

Farbenfrohes für die Mutigen

Hochglänzende Schrankfronten müssen nicht mehr unbedingt in einer Farbe gehalten sein. Der Trend geht zu mehr Farbe und viele Schränke folgen ihm willig. Das bedeutet, dass ein Möbel den Raum ziert, das sich effektvoll in Szene setzen kann. Eine Schrankfront in verschiedenen Farben, die auch ruhig knallig sein dürfen, schafft ein junges und dynamisches Ambiente. So wird wohnen zum Vergnügen, so kann man sich wirklich austoben und die eigene Persönlichkeit im Raum präsentieren. Für jeden Geschmack findet sich der richtige Schrank, bei dieser Auswahl kann jedem Geschmack entsprochen werden.

 

Innovation statt Status

Das Innendesign wird gern von edelsten Möbeln bestimmt, dieser Trend ist sicherlich ein Trend, für den man das nötige Kleingeld haben muss. Doch kann man eine Wohnung mit Möbeln versehen, die Stil haben und trotzdem nicht ein Vermögen kosten müssen. Innovation statt Status heißt die Devise, auch Möbel, die nicht in einem der wunderbaren Show Rooms gezeigt werden, können einer Wohnung ein perfektes Ambiente verleihen. Es kommt nur auf den eigenen Geschmack und den eigenen Kopf an.

Plüsch statt Stahl

Für die meisten ist ein Designer Sofa aus Leder und Stahl das Nonplusultra der Möbelwelt. Doch es gibt auch Menschen, die in ihrer Wohnung gern gemütlich leben, die eine Sofalandschaft bevorzugen, die üppig und großzügig ist, auf der viele Menschen Platz finden und sich wohl fühlen können. Das ist auch Stil, denn wenn die Wohnung zum Raum wird, in dem Menschen zueinander finden, sich wohlfühlen und sich gern dort aufhalten, dann wird der private Stil, die Kommunikationsfreude und die Gastfreundlichkeit, offen durch den Stil der Einrichtung transportiert. Vielleicht braucht es ein wenig Mut, denn Innovation ist niemals im Mainstream finden, trotzdem sollte man das eigene Konzept mutig durchsetzen.

Preiswerter Chic

Möbel müssen kein Vermögen kosten. Wenn sie dem eigenen Lebensgefühl entsprechen, wenn man sich auf den ersten Blick in sie verliebt, dann ist der Preis nur noch Makulatur, dann hat man das Möbelstück gefunden, das die Einrichtung der Wohnung perfekt ergänzt, ein Möbel, das den Stil der Wohnung mittragen kann. Ein teures Möbel, das nur aus Statusgründen angeschafft wurde, schadet dem Gesamtbild mehr als eine preisgünstigere Variante, bei der man auf den ersten Blick sieht, dass sie zu den Bewohnern und ihren Räumen passt.